2014 - Veranstaltungen


Vorweihnachtstheater Kulturschupp´n  2014

Der gestiefelte Kater  

Ein Theaterstück von Silvia Menzel und Christopher Luber nach dem bekannten Märchen

Wer kennt es nicht, das Märchen der Gebrüder Grimm vom armen Müllersohn, dessen lausige Erbschaft nur ein Kater ist?  

Kaum zieht sich dieser die Stiefel an, so geht die Reise los, die die Geschichte von einer verrückten Freundschaft zwischen einem Zauderer und dem kecken Kater erzählt. Die Beiden retten die Welt vom bösen Zauberer und der arme Müllersohn landet, wie es sich gehört, am Ende in den Armen der schönen Prinzessin.

Nach den erfolgreichen Weihnachtsstücken „ Annelieses und Peterchens Mondfahrt“ und „Die chinesische Nachtigall“, frei nacherzählt aus der Theaterfeder von Christopher Luber und Silvia Menzel, gespielt und produziert vom Kulturschuppn Mühldorf..

----------------------------------------------------------------------------------------------

„Die Frau von früher“

Ein Thriller von Roland Schimmelpfennig

Alles    gepackt, morgen früh der letzte Umzugstransport, dann geht’s nach    Übersee, Frank erwartet dort eine wunderbare neue berufliche    Herausforderung.  

Ehefrau Claudia wie auch Sohn    Andreas müssen mit, Claudia begeistert, Andreas weniger, er muss sich    von seiner ersten Freundin, Tina, trennen.

 Claudia    duscht, Frank packt gerade die letzten Bücher, da läutet es an der Tür  …  vor der Tür steht Romy, Franks erste Freundin von vor vierundzwanzig   Jahren, und sagt: „Ich werde dich immer lieben …“  

Damit    beginnt der Beziehungsthriller „ Die Frau von früher“ von Roland    Schimmelpfennig, der an Ihren Nerven zerren und Sie achtzig Minuten    nicht mehr loslassen wird.

 Roland    Schimmelpfennig (* 19. September 1967 in Göttingen) ist der zurzeit    meistgespielte Gegenwartsdramatiker Deutschlands. Seine Stücke wurden in    über 40 Ländern aufgeführt.  

Er    arbeitete als Autor für die Münchner Kammerspiele, das Wiener    Burgtheater, das Hamburger Schauspielhaus und die Volksbühne Berlin. Der    Autor und Regisseur ist bei den Mülheimer Theatertagen für sein Stück    "Der goldene Drache" als Dramatiker des Jahres 2010 ausgezeichnet    worden. Der Spiegel nennt ihn den „… stillen Star des deutschen    Theaters“ und die großen deutschsprachigen Theater streiten sich um    seine Erstaufführungen.